+++Einsatzmeldungen 13-35/2022: TH-Baum+++

Datum: 18. Februar 2022 um 18:08
Einsatzart: Technische Hilfe


Einsatzbericht:

Das Sturmtief „Zeynep“ hat uns allen viel abverlangt. Gestern Abend um 18:08 Uhr wurden wir zur Beseitigung von Sturmschäden durch die Leitstelle Osnabrück zum Gerätehaus alarmiert. Über unsere Abschnittsführungsstelle in Quakenbrück wurden die Einsätze bis tief in die Nacht koordiniert. Wir waren in dem Zeitraum von 18:00-06:00 Uhr – insgesamt 12 Stunden – für euch im Dauereinsatz und waren im Laufe der Nacht an mehreren Einsatzstellen tätig. In dieser Zeit kam es für uns zu 21 Einsätzen.

Den Schwerpunkt hierbei bildeten umzustürzen drohende und umgestürzte Bäume, sowie die Absicherung von Gefahrenstellen wie entwurzelte Bäume am Straßenrand. Bei einem vom Baum fallenden Ast auf der Nortruper Straße ist ein PKW zu Schaden gekommen. Dieser ist in die Windschutzscheibe des PKWs gefallen. Glücklicherweise blieben die Insassen unverletzt. Als Unterstützung zur Baumbeseitigung an der Löninger Straße kam ein Teleskoplader eines ortsansässigen Landwirts in den Einsatz. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle.

Der letzte Einsatz des heutigen Tages wurde uns nach Schließen der Abschnittsführungsstelle von der Leitstelle um 03:55 Uhr übergeben. Hier war in der Orgelstraße eine große Eiche inklusive Wurzelteller umgekippt und hat dabei eine Birke mit hochgerissen und die Telefonleitung durchtrennt. Nachdem auch diese Bäume im strömenden Regen von uns beseitigt wurden, konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken. Daraufhin haben wir alle Motorsägen und Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und aufgetankt. Somit endete für uns heute Morgen gegen 06:00 Uhr der einsatzreiche Abend.

Das Einsatzgebiet erstreckte sich von der Dorfmitte über alle Ortsteile, die in unserem Einsatzgebiet liegen. Die Verpflegung wurde über Kameraden im Gerätehaus sicher gestellt. Mit Toastbrot, Bratwurst, Kaffee und Steaks zum Frühstück haben wir die kräftezehrende Nacht überbrücken können.

Vielen Dank auch an unsere Jugendfeuerwehr, die verständnisvoll der Absage des heutigen Jugendfeuerwehrdienstes entgegengekommen ist.

Es bleibt weiterhin stürmisch, passt auf euch auf und betretet weiterhin vorerst keine Wälder.

Text: Mecklenburg, Hollermann

Bilder: Feuerwehr Menslage